Allgemein

Wie hoch sind die Lebenskosten in der Schweiz? Wird es möglich eine Aufenthaltsbewilligung zu erhalten? Wie soll jemand aus dem Ausland vorgehen, ohne der lokalen Sprachen mächtig zu sein? Diese sowie viele weitere Fragen erhalten erhöhte Relevanz sobald die Entscheidung in die Schweiz einzuwandern gefällt wurde. Swissbenefits bietet unter anderem Budgetanalysen, Unterstützung beim Gang zu den Behörden, inklusive falls erwünscht Begleitung, Informationsbeschaffung und Weiterverfolgung von Verfahren um ein Visum oder eine Aufenthaltsbewilligung zu erhalten. Swissbenefits Klienten müssen keine Zeit verschwenden mit der mühsamen Suche von Information, sondern profitieren von der Erfahrung von Experten und davon nur eine Ansprechperson zu haben, anstatt eine langwierige Recherche vornehmen zu müssen mit vielen verschiedenen Ansprechpersonen.

Aufenthaltsbewilligung

Wenn jemand sich während länger als drei Monate in der Schweiz aufhält, benötigt eine Bewilligung. Je nach Aufenthaltsdauer, Status, Herkunftsland oder Nationalität wird ein anderer Typ Aufenthaltsbewilligung (B, C, G, L) erteilt.  Auf Verlangen des Klienten koordiniert Swissbenefits sämtliche Kommunikation mit den zuständigen Ämtern (ausser das persönliche Erscheinen ist obligatorisch, in diesem Fall kann ein Klient Begleitung anfordern), bewacht die Fristen und sorgt für die Vollständigkeit des Dossiers. Klienten erhalten regelmässig Informationen zum aktuellen Stand des Gesuchs sowie Beratung und Begleitung während des gesamten Verfahrens, so wird sichergestellt dass keine Zeit verschwendet wird im Laufe des Verfahrens.

Budget Analyse

Bereits vor der Entschluss gefasst wird in die Schweiz einzuwandern, kann sich die Frage der finanziellen Machbarkeit stellen. Damit unangenehme Überraschungen vermieden werden bietet Swissbenefits globale Kostenschätzungen und individuelle Budgets je nach Lebensstil und Einkommen. Auf Verlangen kann eine jährliche Überprüfung vorgenommen werden, damit das Budget aktuell bleibt.

Das Mandat

[tabgroup] [tab title=”Projektanalyse” id=”t1″]

Informationen die im Rahmen eines Mandatsverhältnissen vom Klienten an den persönlichen Berater gegeben werden vertraulich behandelt. Die erste Analyse des Projekts verpflichtet den Klient nicht zur Annahme eines Mandats. Das Ziel besteht darin eine Übersicht über die Situation zu erhalten und entsprechende Lösungsansätze dem Klienten zu präsentieren.

[/tab] [tab title=”Vertiefte Analyse” id=”t2″]

Nach Abschluss eines Mandates wird eine vertiefte Abklärung stattfinden aus rechtlicher sowie falls notwendig aus ökonomischer Perspektive. Bei Verfahren mit Behörden wird ein Zeitplan wird erstellt mit einer Übersicht der notwendigen Schritten sowie den ungefähren Fristen (soweit bekannt).

[/tab] [tab title=”Bericht” id=”t3″]

Auf Wunsch des Klienten wird bei komplexeren Fällen ein Bericht vorgelegt mit einer Übersicht der Lösungsvorschläge sowie Hinweise auf mögliche Konsequenzen.

[/tab] [/tabgroup]