Allgemein

Für Privatpersonen welche Unterstützung während des Prozesses der Einwanderung, Integration oder Einbürgerung benötigen, bietet die Swissbenefits individuelle Abklärungen, Begleitung und Beratung. Bei jedem Schritt ist rechtliche Unterstützung vorhanden, ebenso wie Workshops um den Alltag zu erleichtern.

Familienmitglieder

Wenn jemand seine Familie zu sich in die Schweiz holen möchte – sogenannter Familiennachzug – gibt es einige administrative Hürden zu überwinden. Swissbenefits experten bieten Unterstützung bei der Herausforderung Partner, Kinder und Haustiere in die Schweiz nachzuziehen zu lassen.

Pensionäre

Pensionäre welche ihre Pension aus dem Ausland erhalten müssen andere Voraussetzungen erfüllen als Arbeitnehmer. Bei Swissbenefits können Sie analysieren lassen was ein Zuzug in die Schweiz für Konsequenzen haben könnte auf die finanzielle Situation, eine vorgängige Budgetanalyse erstellen lassen sowie die Situation bezüglich Aufenthaltsbewilligung.

Arbeitnehmer

Die Schweiz ist ein attraktives Land um zu arbeiten, jedoch ist es je nach dem ob jemand aus dem EU/EG Raum stammt oder aus sogenannten Drittstaaten ist ein anderes Verfahren vorgesehen um eine Arbeitsbewilligung zu erhalten. Insbesondere für Personen aus Drittstaaten müssen erhöhte Anforderungen erfüllt werden. Swissbenefits bietet Unterstützung bereits vor- und während des gesamten Verfahrens durch vorgängige Abklärungen ob die Anforderungen erfüllt sind und professioneller Dossier Vorbereitung- und Führung. Dadurch kann verhindert werden, dass fehlende Dokumente oder Anforderungen zu unnötigen Verzögerungen während dem Verfahren führen.

Studenten

Schweizer Universitäten und Hochschulen erfreuen sich im In- und Ausland grosser Beliebtheit. Jedoch haben zu Beginn Studenten oft mehr mit Administration zu kämpfen – umso mehr wenn sie vom Ausland kommen und noch viel zu Regeln bleibt. Swissbenefits bietet Studenten bereits vor der Anmeldung an eine Universität mit Informationen betreffend Gebühren, Lebenskosten, Budgetschätzungen und nicht zuletzt mit Aufenthaltsbewilligungen.